Ihr Warenkorb
keine Produkte

 Über uns

Im Jahr 1919 gründete Otto Brenscheidt sen. den gleichnamigen Metallveredelungsbetrieb in Iserlohn. Zu Beginn der Firmengeschichte stand die konventionelle Galvanotechnik im Vordergrund. Alle gängigen Metallüberzüge wurden angeboten. Neben der Bearbeitung von Rohren und Profilen wurde 1924 ein zu damaligen Zeiten einzigartiges Verfahren zur Veredelung von Draht entwickelt.

Im Jahr 1954 erfolgte eine Umgestaltung des Unternehmens. Das bisherige Einzelunternehmen wurde durch die Söhne des Firmengründers - Ernst und Otto Brenscheidt jun. - in zwei von einander unabhängige Gesellschaften umfirmiert. Während Otto Brenscheidt jun. am Standort Iserlohn weiterhin die Veredelung von Rohren und Profilen betrieb, verlagerte Ernst Brenscheidt die Draht- und Bandveredelungsproduktion nach Sundern-Stemel. 

Beide Unternehmen befinden sich auch heute noch im Familienbesitz. 

Inzwischen hat sich die Otto Brenscheidt GmbH & Co. KG in Iserlohn zu einer modernen Dienstleistungs-Galvanik entwickelt, die neben der fachgerechten Veredelung von verschiedensten Produkten auch ein Handelswaren-Sortiment anbietet. 

Insbesondere sind wir für die Veredelung von Rohren und Profilen mit bis zu 5950 mm Länge bekannt und beliefern derzeit weltweit Unternehmen in den Bereichen Elektro-, Sanitär-, Bau- und Möbelindustrie sowie Laden- und Innenausbau. 

Darüberhinaus bieten wir Ihnen im Kontext mit einer Oberflächenbeschichtung in unserem Haus durch Kooperation mit namhaften Rohr-Lieferanten die Option, prinzipiell alle auf dem Markt gängigen Rohr- und Profil-Grundformen aus Messing, Stahl und Eisen über uns zu beziehen. Sie geben uns Ihre Spezifikationen und wir übernehmen.

Die Aspekte Qualität und Flexibilität genießen in unserem Haus höchste Priorität. Auf dieser Basis streben wir mit unseren Kunden eine partnerschaftliche und langfristige Zusammenarbeit an, in der an erster Stelle die Kundenzufriedenheit steht.

Wir verpflichten uns daher zu: 
 
  • hohen Qualitätsstandards
  • flexiblem Eingehen auch auf spezielle Kundenwünsche
  • Schnelligkeit und Termintreue
  • Preiswürdigkeit

       

Umwelt

Die Verantwortung für den Umweltschutz beginnt bei der Unternehmensführung. Sie legt die Umweltpolitik fest und unterstützt zur Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung aktiv deren Einhaltung. Umweltschutz heißt für eine Oberflächenveredlung in erster Linie das schädliche Abwasser aus dem galvanischen Bereich so zu entgiften, dass das pflanzliche und tierische Leben in den natürlichen Gewässern in keiner Weise beeinträchtigt wird.

Bei allen Verfahrensabläufen der galvanischen Behandlung entstehen flüssige Abfälle in Form vom verunreinigtem Spülwasser, Halbkonzentraten oder Konzentrate, die unter dem Begriff Abwasser fallen. Je nach seinem Ursprung enthält das Wasser größere oder kleinere Mengen an Chemikalien.

Diese werden, soweit sie schädlich sind, aus dem Abwasser beseitigt oder zu unschädlichen Verbindungen umgesetzt und das entgiftete und neutralisierte Abwasser wird dem Kanalnetz zugeleitet. Anfallende feste Abfälle (Schlamm) müssen der Abfallbewirtschaftung zugeführt werden.

Das Entgiften und Neutralisieren des Abwassers ist aufwendig und kostenintensiv. Aus diesem Grund versucht man aus ökonomischen und ökologischen Gründen sowie in Einklang mit den behördlichen Auflagen, die Abwässer sowohl ihrer Menge als auch Ihrer Belastung nach so gering wie möglich zu halten.

Die Abwässer laufen bei uns, nach Sorten getrennt, in die jeweiligen Behandlungsbecken einer großen betriebseigenen Chargenentgiftung. Mit entsprechenden Chemikalien werden die verschiedenen Abwässer entgiftet und neutralisiert. Das gereinigte Wasser fließt zurück in unsere Wasseraufbereitungsanlage, wo es recycelt und danach als Spülwasser wieder verwendet wird. 

Der Standort inmitten von Iserlohn spricht zudem für die Zuverlässigkeit unserer Anlagen. Sämtliche Anlagen stehen darüberhinaus in speziell ausgekleideten Gebäudewannen.


...besuchen Sie uns auf unsere Internetseite
   www.brenscheidt-galvanik.de